Dienstag, März 06, 2007

Ein Happy End

Ja, ich habe wieder Internet! Endlich. Hat ja auch lange genug gedauert. Nach meinem letzten Telefonat und einem neuen Termin, traf ich mich also am Mittwoch mit den nettem Herrn in Pink. Der mir da sagte: "Sie haben eine Internetverbindung. Gehe hin und sei glücklich!". Naja, so weit war ich ja auch, nur: Ich konnte mich immernoch nicht einwählen. Als ich das erwähnte, sprach der Herr erneut: "Ich bin nur ein Medium, da ist eine höhere Macht für zuständig: Alice!"
Also wieder ein nettes Telefonat, diesmal mit Alice. Naja fast, es war ein Techniker. Interessant ist: Ich muss nun immer meine Telefonnummer angeben wenn ich anrufe und habe auf einmal keine Wartezeit mehr, sondern werde direkt durchgeschaltet.
Nach einem längeren Telefonat stellten wir fest: Das ist nicht mein Modem, das am Ende der Leitung zu Alice funkt. Da hat der nette Herr der Telekom doch tatsächlich den falschen Anschluss freigeschaltet. Also ein neuer Termin. Am Donnerstag. 12-16 Uhr wollte er kommen. Um 15 Uhr erreichte mich der Anruf von Alice:

"Ja..ähm...also...der Techniker wird nicht mehr kommen."
"Es ist doch noch gar nicht 16 Uhr."
"Ja also..(herumdrucksend) der kommt trotzdem nicht. Haben Sie vielleicht morgen nochmal Zeit?".

Ja hab ich, aber was wäre, wenn ich berufstätig wäre? Nun gut, drei Verabredungen, bei einer war der Techniker da. Schlechte Statistik. Am Freitag bekam ich dann wieder einen Anruf. Diesmal direkt der Techniker mit leicht nöliger Stimme:

"Ja aber ich kann da nichts machen. Ich hab doch schon geguckt. Ich war doch gestern da. Was soll ich denn machen?"
"Vorgestern!"
"Ja genau Vorgestern."
"Und was sie machen sollen? Woher soll ich das wissen? Alice sagt mir auch nicht bis ins Detail was da schief läuft. Sie haben wohl die falsche Leitung oder so freigeschaltet. Rufen Sie doch selbst da an."
"Äh ja. Ich meld mich dann nochmal."
"Jaja."

5 Minuten später:

"Äh ja, Telekom nochmal. Können sie mal den Stecker ziehen? Ich telefoniere gerade mit Alice."
"Ach! (Ich wollte schon applaudieren) Welchen Stecker denn? Kühlschrank, Fernseher, Pc?"
"Ähm. Modem natürlich."
"Ah ja. Okay, gezogen. Und nun wieder drin."
"Ich komm in 10 Minuten mal bei ihnen vorbei."
*seufz*

Als er dann kam, stellte sich doch tatsächlich heraus, dass er eine Leitung freigeschaltet hat, die irgendwo im Haus in einer Wand endet. Nicht meine. Ist ihm noch nie passiert! Nun gut. Jetzt hab ich Internet und der Techniker hat seine Statistik auf 50% aufgebessert.

Und weil ich jetzt Snow Patrol über iTunes höre und brav in meinen Blog schreibe und gleichzeitig noch ein paar bewundernde Worte für Herrn Knurrunkulus übrig habe, wird dieser mir nun ein Verdienstkreuz basteln. Denn nur ihm verdanke ich neue, sehr gute Musik und wirklich tolle neue Filme. Das verschafft mir doch gleich eine ganz neue Lebensqualität. Und dann bekomme ich noch eine Widmung in seinem Blog. Da sind die Viren, die er mir ganz unauffällig untergeschoben hat, gleich vergessen. Also: Dafür ein großes Danke!

Ich werde dann von der feierlichen Übergabe des Verdienstkreuzes berichten.

Kommentare:

Knurrunkulus hat gesagt…

Und wie um alles in der Welt kriege ich es jetzt als Mensch mit mindestens fünf linken Händen hin, ein Verdienstkreuz zu basteln? Ich aber auch immer mit meiner großen Klappe in ICQ-Gesprächen. War ja klar dass das irgendwann mal irgendjemand ernst nehmen würde. Ich lerne auch nie dazu. ;)

Was aber die gute Musik und die Filme angeht, so kann ich nur sagen: Du hast noch gar nichts gehört und du hast noch gar nichts gesehen. Da wartet noch sehr viel mehr, dass sich freudig in dein Leben einschleichen will.

Zum Lob: Ich wachse gerade um einige Zentimeter. :)

Allie hat gesagt…

Ich hoffe doch an der richtigen Stelle *fg*